Am 27.04.2015 um 21.20 Uhr wurde die Feuerwehr Unterkohlstätten zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Nach Erkundung der Lage am Einsatzort alarmierte der zuständige Einsatzleiter, Kommandant OBI Schuch, sofort über die Landessicherheitszentrale weitere Einsatzkräfte nach. Die ortsansässige Wehr führte bereits drei Minuten nach der Alarmierung die Brandbekämpfung durch.

Florianis aus Holzschlag, Günseck, Oberkohlstätten und Oberwart unterstützten mit insgesamt 100 Mann bei den Löschmaßnahmen. Nach zwei Stunden konnte "Brand aus" gegeben werden. Personen kamen beim Einsatz glücklicherweise nicht zu Schaden. Durch die schnelle und professionelle Arbeit der Einsatzkräfte konnte ein größerer Schaden vom Brandobjekt und den umliegenden Gebäuden abgewendet werden.

Ein großer Dank gilt allen Feuerwehreinsatzkräften, der Polizei und der Energie Burgenland für die vorbildliche Zusammenarbeit.

Fotos: Copyright Stadtfeuerwehr Oberwart


<Zurück / Weiter>